Zur Startseite

Archiv

  • Home  › 
  • Veranstaltungen

BUND - Wie wird der Bundesverkehrswegeplan klima- und naturverträglich?

BUND und NABU laden ein zur Podiumsdiskussion über die klima- und naturverträgliche Neuausrichtung des Bundesverkehrswegeplans (BVWP).

09.02.2023 16:30 - 18:00

Online

Verfolgen Sie die Diskussion zwischen Expert*innen aus Politik und Wissenschaft via Livestream!

Aktuell wird der Bundesverkehrswegeplan 2030 und damit der sogenannte "Bedarf" für neue Fernstraßen überprüft. Aus Sicht von BUND und NABU ist der aktuelle Plan nicht zukunftsfähig und muss dringend überarbeitet werden, sonst zementiert er die Vorherrschaft des Straßenverkehrs. Schließlich sieht der Plan vor, zahlreiche neue Straßen zu bauen – darunter 850 zusätzliche Autobahnkilometer. Das würde das Verkehrsaufkommen erhöhen, Flächen verbrauchen und Naturräume zerstören. Angesichts der Klima- und Biodiversitätskrise ist eine Neuausrichtung des BVWP daher dringend erforderlich.

Hierfür braucht es sowohl den Willen zur Veränderung als auch innovative Planungsansätze. In Österreich wurden vor gut einem Jahr alle neuen Straßenprojekte mittels eines "Klimachecks" auf ihre Zukunftsfähigkeit geprüft. Das Ergebnis ist, dass alle geprüften Projekte den Zielen des Klima- und Naturschutzes zuwider laufen und deshalb entweder (vorerst) nicht weiterverfolgt oder auf Alternativen geprüft werden.

Zwei Impulsvorträge stellen in der Veranstaltung die Situation in Deutschland und das "österreichische Modell" dar:

    Dr. Philine Gaffron, Technische Universität Hamburg: Umwelt- und verkehrspolitische Einordnung der Bundesverkehrswegeplanung
    Günther Lichtblau, Fachliche Leitung Klima, Umweltbundesamt GmbH, Österreich: Der Klimacheck in Österreich

Anschließend diskutieren wir, wie eine klima- und naturverträgliche Bundesverkehrswegeplanung in Deutschland umgesetzt werden kann, mit:

    Christian Kühn, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
    Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autobahn GmbH des Bundes
    Dr. Philine Gaffron, Verkehrsforscherin an der Technischen Universität Hamburg
    Jörg-Andreas Krüger, NABU-Präsident
    Olaf Bandt, Vorsitzender BUND e.V.

Mehr Infos zur Bundesverkehrswegeplanung finden Sie hier.

Wir streamen die Diskussion via YouTube. Bitte melden Sie sich hier an, um den Zugang zum Livestream sowie den Mitschnitt nach der Veranstaltung zu erhalten.

Ansprechpersonen: Bei Fragen vorab wenden Sie sich gern an Jens Hilgenberg (E-Mail: jens.hilgenberg@bund.net) oder Julia Balz (julia.balz@nabu.de).

Eine gemeinsame Veranstaltung von:

Logos von NABU und BUND