Herrenbach

zuletzt aktualisiert: 06.06.2018



Baumfällung

Entlang dem Herrenbach zwischen Friedbergerstraße und Reichenbergerstraße zieht sich am Ufer ein Band von großen Bäumen, Sträuchern und Spazierwegen.
In diesem Stadtviertel bildet es die Grünachse, hier verbinden sich die Kanäle aus der Anfangszeit der Textilwirtschaft mit Kleingärten und Naherholung für die heutigen Großstädter.

Link zur Biotopkartierung des Bayerischen Staatsministeriums

Das Tiefbauamt der Stadt Augsburg möchte aus Sicherheitsgründen 96 Bäume fällen lassen. Bäume könnten bei Sturm umfallen, schlimmstenfalls den Flussdeich einreißen und ein Fluten der umliegenden Bebauung mit Kanalwasser zur Folge haben. Auch wenn im Schadensfall das Sperrwerk an der Friedbergerstraße geschlossen würde, könnten immer noch ca. 30 000 Kubikmeter Wasser ausfließen.

Der stadtbildprägende Gehölzbestand nimmt vorwiegend den westlichen Damm ein. Um die Mehrzahl der Bäume zu halten, muss also vor allem hier eine Lösung gefunden werden.

Grundsätzlich gibt es neben der Baumfällung auf dem Deich (und dessen Neuaufbau nach Entfernung der Wurzelstöcke) mehrere Möglichkeiten, um ein Auslaufen des hochgelegenen Kanals im Schadensfall zu verhindern:

  • Weniger Wasser im Kanalbett: dagegen sprechen das vertragliche Recht der Kraftwerksbetreiber auf Wasser
  • Spundwände im Kanalbett: ist technisch zu prüfen. Falls die westliche Spundwand innerhalb des vorhandenen Ufers gebaut wird, verringert sich der Kanalquerschnitt ein wenig
  • Neubau eines Deiches mit Weg auf der Deichkrone oder einer Spundwand im Westen, hinter der Gehölzreihe. Technisch gesehen ist dann der jetzige Damm mit Spazierweg und Gehölzen kein Deich mehr
Skizze: Irene Kuhn

Gefragt sind intelligente Lösungen und ein ehrlicher Kostenvergleich, der den erforderlichen Deich-Neubau nach Entfernung der Wurzelstöcke mit einbezieht.

Sind die Bäume am Herrenbach einmal weg, sind sie für immer weg. Nachpflanzungen an Ort und Stelle sind nicht möglich. Der Weg am Kanal verliert seine schattenspendende Baumreihe.

Vom Herrenbach aus sieht man auf das Fabrikschloss, eine der Prachtbauten aus vergangenen Zeiten. Die Kanäle sind nicht nur ein historisches Zeugnis für die Stadt Augsburg und den Beginn der Industrialisierung. Auch eine moderne Stadt kann ohne Grünflächen und Bäume nicht auskommen.  Wir brauchen wohnungsnahe Sauerstoffproduzenten, Luftbefeuchter, Blüten im Frühjahr und buntes Laub im Herbst.