Zur Startseite

Archiv


Pressemeldungen

Sie wollen gerne einen Bericht über das nächste Offene Treffen des Bund Naturschutz e.V. Ortsgruppe Augsburg schreiben, dann kommen Sie zum nächsten Treffen. Vielleicht ist das der Beginn Ihrer Journalisten- oder Autorenkarriere. Wir unterstützen Sie dabei gerne.


12.08.2022 Neugestaltung Bahnhofsvorplatz Ost

mehr lesen...


26.07.2022 Ein neuer Vorstand in der Ortsgruppe Augsburg des BUND Naturschutz in Bayern e.V. und der spannende Vortrag von Dr. Eberhard Pfeuffer zum Thema Licca liber macht Naturschützer nachdenklich und erfordert Handeln

Am Freitag, den 22. Juli 2022, füllt sich der Reichlesaal im Zeughaus gegen 19:00 Uhr. Verdiente Bürger wie Günter Groß von der Lechallianz und Günter Bretzel langjähriger 1. Vorsitzender der Ortsgruppe Augsburg des BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) sind auch gekommen. Unsere früheren Vorsitzenden Anny Shaw und Christa Schalk waren ebenfalls zugegen und bringen sich auch aktiv in die Arbeit ein. Die Ortsgruppe des BN hat zu ihrer Jahreshauptversammlung geladen. Neuwahlen für den Vorstand soll es auch geben. Johannes Enzler, 1. Vorsitzender der Kreisgruppe Augsburg, und Christine Kamm, 1. Vorsitzende der Ortsgruppe begrüßen und stellen die Berührungspunkte von Orts- und Kreisgruppe vor. So erfahren Interessierte und Mitglieder vom Jour fix mit dem Leiter des Referats für Nachhaltigkeit, Umwelt, Klima, Rainer Erben, den gemeinsamen Themen wie Stadtwald-Ranger, Artenkartierungen und Mobilitätsfragen.

Christine Kamm erzählt: "Was hat die Ortsgruppe alles gemacht in den letzten Jahren und das trotz Corona? Wir veranstalteten Radexkursionen zu Umweltthemen, viele wirkten an den Pflegeeinsätze unserer Biotope mit. Wir kümmerten uns um die ökologischen Schätze unserer Stadt, um unsere Gewässer und Grünvernetzung, um das Stadtgrün, um das Gögginger Wäldle und Wertach Vital wie den Vehicle Park, den Höhgraben und das Lechhauser Moos. Uns erreichen auch zahlreiche Anrufe von besorgten Bürger*innen zu Baumfällungen, und zu den Stadtbewohnern wie Fledermäusen, Igeln, Amphibien, jungen aus den Nest gefallenen Vögeln. Oft kann geholfen werden, manchmal auch nicht. Wichtig ist es, zusammen mit den Bürger*innen die Lebensräume zu sichern, und zu erhalten. Das gilt natürlich insbesondere für unsere Naturschutzgebiete, dem Stadtwald mit dem Zukunftsprojekt Licca Liber und der Wertach, aber auch dem Grün in der Stadt. Hier brauchen wir in Augsburg zukünftig mehr gemeinsame Initiativen für mehr Klimaschutz, viel weniger fossilen Verkehr, mehr Regenwasserversickerung und Nutzung, mehr Grün in der Stadt, auch auf den Dächern und an den Fassaden.

Im Anschluss berichten die zuständigen Ehrenamtlichen aus ihren Spezialgebieten wie die Biotoppflege (Peter Häußinger), Öffentlichkeitsarbeit (Claudia Klemencic) und Stellungnahmen zur Bebauung und Stadtplanung (Irene Kuhn). Wichtig ist, frühzeitig die Rahmenbedingungen richtig zu stellen. In Bebauungsplänen werden sehr langfristig Weichen gestellt, und hier müssen sehr frühzeitig die Weichen für die Natur gestellt werden. Es gibt viele Stellen, wo der Naturschutz helfende Hände braucht, beim Öffentlichkeitsarbeitsteam und der Information über unsere Flora und Fauna, und deren Bedrohung durch den Klimawandel, bei der Biotoppflege, bei konkreten Verbesserungen des Stadtgrüns und der Baumstandorte, bei der Stadtplanung, bei dem Wiederaufbau einer Kindergruppe und auch bei den Infoständen. Wer sich da (nächster Stand am 8.8. im Botanischen Garten) oder in anderen Bereichen einbringen will, möge sich bitte melden, nähere Infos finden Sie hier: https://augsburg.bund-naturschutz.de/ortsgruppen/augsburg/aktiv-werden

Mit dem Finanzbericht von Ute Frauenknecht endet dieser Teil der internen Berichte und dem Antrag (durch Johannes Enzler) auf Entlastung des Vorstands wird einstimmig stattgegeben. Die Neuwahl des Vorstandes ist kurz und problemlos.

Als 1. Vorsitzende wird Christine Kamm wiedergewählt, ihre Vertretung ist wieder Pia Wimmer, die den BN beim Nachhaltigkeitsbeirat vertritt. Schatzmeisterin bleibt Ute Frauenknecht mit Unterstützung von Kay Seufferheld. Susanne Klotz, langjährige Schriftführerin, stellt sich nicht mehr zur Verfügung und so geht dieses Amt an Irene Kuhn. Als Beisitzer werden Claudia Klemencic, Peter Häusinger, Markus Strölin, Manja Tayler, Paul Brückner gewählt.

Dann der Höhepunkt des Abends, der Vortrag von Dr. Eberhard Pfeuffer mit dem Titel Licca Liber – jetzt oder Licca liber – warum? Schon seine Worterklärung lässt aufhorchen: Liccus = Lech; lic = schnell fließend und steinreich. Eberhard Pfeuffer kann von dem einstigen Wildfluß schwärmen wie andere von einem geliebten Menschen der Vergangenheit reden, voller Liebe, Bewunderung und Trauer um den Verlust. Denn den Fluß von einst gibt es so nicht mehr mit seinem "Hotspot der Biodiversität", wie er ihn benannte. Seine Fotos der Flora und Fauna von einst bis zur Verbauung des Flußes in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts lässt vor der gespannten Zuhörerschaft eine Naturwelt erscheinen, die es trotz Anstrengungen der Zukunft nicht mehr geben wird. Eberhard Pfeuffer benennt die menschengemachten Fehler, die den Fluß sein Bett, seine Biodiversität gekostet haben. Allen wird klar, ein Licca Liber, eine Renaturierung darf keine Zeit verlieren. Doch wie sieht die Realität aus? Geht es schnell genug? Die klare Antwort ist nein und daher verspricht Christine Kamm: "Wir werden im Herbst Vertreter der Politik einladen, einen Bericht fordern, die Bürger sensibilisieren für dieses Problem und Diskussionen in die Wege leiten. Wir bleiben da dran mit Nachdruck!"


09.04.2022 Die Ortsgruppe BUND Naturschutz in Bayern e.V. auf den Spuren des städtischen Försters im Stadtwald

mehr lesen


20.01.2022 Stellplatzsatzung for future? Oder Klimaziele ade?

Der BUND Naturschutz in Bayern e.V., die Ortsgruppe Augsburg (BN), sieht den Entwurf der Stadt Augsburg zur Stellplatzsatzung vom 8.12.2021 kritisch.

Der BN-Vorstand meint: "Der Satzungsentwurf des Baureferates der Stadt Augsburg passt nicht zu den Klimazielen. Der vorliegende Entwurf wird weder dem Radentscheid-Vertrag gerecht noch sind mit ihm die notwendigen CO2-Einsparungen zu erreichen. "

Auch in den nächsten Jahrzehnten geht die Augsburger Stadtverwaltung davon aus, dass zu fast jeder neugebauten Wohnung und zu jedem Reihenhaus ein Stellplatz gehören muss, auf dem ein Pkw steht (Hintergrund-Info: in Augsburg sind ca. 50% Single-Haushalte).

So meint Irene Kuhn: „Also kurz gesagt: Der Entwurf zur neuen Stellplatzsatzung ist kein Beitrag zur Emissionsreduzierung, er verkörpert das „Weiter so“ mit ein paar zusätzlichen Fahrradparkplätzen.“ Daher fordert der BN:

  • Reduktion aller Stellplätze um ein Drittel gegenüber der alten Satzung
  • Ausbau von Car-Sharing Stationen im Stadtgebiet, vor allem in Mehrfamilienhäusern und Wohngebieten
  • Behindertenparkplätze nicht „on top“, sondern anrechenbar auf die normalen Stellplätze, und dafür mehr Zonen zum Be- und Entladen sowie Ein- und Aussteigen. Das Mobilitätsbedürfnis der Menschen muss anders als in der Vergangenheit erfüllt werden.

Als Vorteile davon sieht der BN:

  • Begrünungsmöglichkeit der nicht mehr benötigten Verkehrsfläche. Jeder Stellplatz weniger bedeuten 12,5 qm weniger Versiegelung
  • die Wegefläche ist hierbei noch nicht dabei
  • Bauen wird billiger! Denn auch Tiefgaragen treiben die Neubaupreise nach oben
  • Einsparen von grauer Energie (Anrechnungsmöglichkeiten müssen für den Bauherrn geschaffen werden).

Der BN hat seine Forderungen inzwischen den Stadträten schriftlich zukommen lassen und hofft auf Beachtung seiner Sicht.


11.10.2021 Vom medialen Monolog zum digitalen Dialog - „Offenes Treffen“ des BUND Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Augsburg (BN)

mehr lesen


23.04.2021 BUND Naturschutz in Bayern e.V., die Ortsgruppe Augsburg (BN Augsburg) startet die 3-teilige monatliche Serie „Natur genießen, Natur schützen“

mehr lesen


26.10.2020 Zum Schutz von Igel & Co -
Warum wir keine Laubbläser, Laubsauger und Laubhäcksler einsetzen sollen

mehr lesen


09.10.2020 Was können wir tun für mehr Grün in der Stadt?

mehr lesen


08.10.2020 Heizpilze als Energiefresser

mehr lesen


19.06.2020 Müllsammeln in der Heide

mehr lesen


30.05.2020 Ein Besuch auf einem Biotop: Ein Besuch besonderer Art

mehr lesen


14.05.2020 Bund Naturschutz fordert Investitionen in die Verkehrswende statt in ökologisch unvertretbare Ortsumfahrungen

mehr lesen


10.03.2020 Baumbestand weitgehend erhalten, Bebauungsplan im südöstlichen Bereich des Reese-Geländes überarbeiten, durch Rodungsarbeiten keine irreversiblen Fakten schaffen

mehr lesen


09.03.2020 Jeder Augsburger Bürger kann die Forderungen beim Fahrradentscheid unterstützen

mehr lesen


01.03.2020 Augsburger Klimademo

Bei der Augsburger Klimademo für alle am Sonntag um 15 Uhr beginnend am Rathausplatz, war der BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) dabei. Am Foto sind Vorstandsmitglieder der Ortsgruppe des BN zu sehen.
Der Demonstrationszug führte über die Maximilianstraße, den Theodor-Heuss-Platz, das Theater und wieder zum Rathausplatz zurück. Christine Kamm, 1. Vorsitzende der Ortsgruppe war fließig für die Unterschriftensammlung für den Radentscheid unterwegs.
"Ja zum Radentscheid Augsburg - Fahrradstadt jetzt"
Infos zur Fragestellung, Sammelstellen und Unterschriftslisten als Download gibt es unter fahrradstadt-jetzt.de



06.02.2020 Unsere einheimischen Wildbienen sind in Gefahr – was können wir dagegen tun?

mehr lesen


28.01.2020 Die Themen „Artenvielfalt und Landwirtschaft“ und „SOLAWI“ erweisen sich als Magnet

mehr lesen


13.12.2019 Stadtbild prägende Bäume besser schützen!

Eine Stellungnahme von Christine Kamm, Vorsitzende von der Ortsgruppe Augsburg des BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN)

mehr lesen


18.11.2019 Jahreshauptversammlung mit Festvortrag "Natur in der Stadt"

„Unsere Stadt ist ein wahrer Hotspot an seltenen Arten. Wussten Sie, dass bereits bei der letzten Biotopkartierung 1978 hier 1.092 Samenpflanzen und Farne festgestellt wurden..."

mehr lesen


24.10.2019 Offenes Treffen

„Kennen Sie den Totenkopfschwärmer, ein spektakulärer Schmetterling, der als Wanderfalter auch unsere Lechheiden durchzieht?“ Das war eines der Themen beim Offenen Treffen der Ortsgruppe Augsburg des BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) am 24. Oktober.

mehr lesen


03.10.2019 Erntedankfest der Freien Waldorfschule Augsburg

Was verbindet „Fridays for future“ mit dem BUND Naturschutz in Bayern e.V.?


26.09.2019 Offenes Treffen

"Dem Eidechsenkrimi auf der Spur" ...so beginnt der ehemalige und langjährige Vorsitzende der Ortsgruppe BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN), Günter Bretzel, seinen Kurzvortrag beim Offenen Treffen

mehr lesen


Der BN Augsburg ruft zur Teilnahme am Klimastreik auf, 20. September, 11.00 Rathausplatz

Der Klimawandel ist eine ernsthafte Bedrohung für viele Arten auf dieser Erde und beeinträchtigt bereits jetzt schon die Nahrungsmittelversorgung in vielen Ländern. Auch in unserer Region erleben wir, wie heimische Arten zunehmend unter Druck geraten und insbesondere Arten, die auch Feuchtstandorte brauchen, verschwinden. Wenn wir unsere Artenvielfalt erhalten wollen, und die Überlebensmöglichkeit vieler Menschen in den südlicheren  Breitengraden, müssen wir den Klimawandel jetzt stoppen.


30.08.2019: Umweltfreundlichen Verkehr stärken, Fuß und Rad gleichwertig behandeln!

Radachse Pfersee – Süd mit deutlich über 1000 RadlerInnen täglich nicht wegen 1,2 Zugfahrten im Monat abstoppen!

mehr lesen


08.08.2019: Manche Bienenarten legen ihre Wohnungen in der Erde an.
Ist das eine wahre oder falsche Aussage?

mehr lesen


10.07.2019: Umweltfreundlichen Verkehr stärken!

Radhauptachse mit deutlich über 1000 RadlerInnen täglich nicht wegen 1,2 Zugfahrten im Monat abstoppen!

mehr lesen



05.06.2019 Die Ortsgruppe Augsburg BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) mit einem Info-Stand am Campus der Universität Augsburg. Wie kommt das?

mehr lesen


25.05.2019 Nachhaltig einkaufen mit dem BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) Ortsgruppe Augsburg

mehr lesen



BN fordert Stopp des Glyphosateinsatzes in Augsburg

Pressemitteilung lesen



Große Resonanz bei der Veranstaltung des BUND Naturschutz in Bayern e.V.
für mehr Naturschutz in städtischen Gärten

Ein Bericht von Christine Kamm und Claudia Klemencic


Rettet die Artenvielfalt - jetzt aktiv werden mit uns vom BUND-Naturschutz

Ein Artikel von Joachim Bauch und Günter Bretzel...



Stellungnahme zum geplanten Artenschutzzentrum

Mehr Forschung zum Rückgang der Arten und dessen Ursachen


14.02.2019 Offenes Treffen mit dem Hauptthema

Das Rebhuhn - auch ein Indikator für das Artensterben...


„Insektensterben: Wir brauchen die Trendumkehr jetzt! Und jeder kann dafür etwas tun!“

Ein Bericht von Christine Kamm, Vorsitzende der Ortsgruppe Augsburg des BUND Naturschutz in Bayern e.V.


Gute Stimmung und viel Tatendrang beim Neumitgliedertreffen der Ortsgruppe Augsburg des BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN)

mehr lesen


27.11.2018 Offenes Treffen mit den Hauptthemen

Klimawandel, Kohleausstieg und die Vögel in Augsburg


17.10.2018 Bauvorhaben Bergheim

mehr lesen


10.10.2018 Offenes Treffen mit den Hauptthemen

"Fahrradfahren in Augsburg" und "Apfelsortenkartierung"



10.08.2018 Offenes Treffen mit dem Hauptthema

Artenschutz




20.04.2018 Ein Besuch beim Biobauern

Agrargifte gehören aus der Landwirtschaft raus!


14.02.2018 Offenes Treffen mit den Themen

"Beim Bund Naturschutz aktiv werden" und "Urbane Gärten"


19.12.2017 Offenes Treffen mit dem Hauptthema

Anregungen zu nachhaltigem Konsum




20.09.2017 Offenes Treffen mit dem Hauptthema

"Plastikfrei einkaufen" - Das wollten Sie schon immer wissen!"