23.3.2017 - Presseerklärung: Osttangentengegner sehen Planungsbeginn kritisch

Das staatliche Bauamt hat in seiner Presseerklärung vom 13.3.2017 angekündigt, mit den Planungen für die Osttangente zwischen Derching und Mering zu beginnen. Gleichzeitig wurde der Planungskorridor veröffentlicht (siehe Abbildung).
Presseerklärung (21.2.2017): Aktionsbündnis sieht sich in Ablehnung der Osttangente durch Verkehrsstudie bestätigt
Eine kürzlich veröffentlichte weltweite Verkehrsstudie belegt, dass Augsburg zu den am wenigsten durch Staus belasteten Städten in Deutschland gehört. In der von der Firma INRIX-Research veröffentlichten Studie, wurden mehr als 1.000 Städte weltweit analysiert. Darunter 62 Städte in Deutschland und 10 Städte in Bayern. Innerhalb Bayerns steht Augsburg auf Rang 7 von 10 Städten. Im Vergleich zu München verbringen Augsburger weniger als ein Drittel der Zeit in Staus. weiter - Link zur Studie (in Englisch)

 

 

 

Augsburger Naturschutzallianz kämpft seit Monaten für den Erhalt der Flugplatzheide (18.2.2017)

Die Flugplatzheide im Süden Augsburgs ist ein kleiner und allerletzter Rest des 1916 errichteten Flugfeldes der Bayerischen Rumpler Werke. Sie ist ein einzigartiger Lebensraum für landesweit seltene Pflanzen- und Tierarten. Hier leben allein 85 Arten, die landesweit in ihrem Fortbestand bedroht sind.

Die Augsburger Naturschutzallianz  - der BUND Naturschutz ist eines der 8 Mitglieder - steht zum wiederholten Male vor dem Problem, die kleine Restfläche vor einer erneuten Teilüberbauung zu schützen.

Unter der Adresse www.flugplatzheide.de ist eine Online-Umfrage der Naturschutzallianz aktiv. Bei großer Beteiligung  könnte das ein starkes Signal zur Rettung der Flugplatzheide sein.

Für weitere Informationen hier derLink zur Naturschutzallianz

Link zum letzten Artikel in der Augsburger Allgemeinen    weiter

 

 

Landschaftsverbrauch in Bayern

Weiter massiver Flächenverbrauch in Graben auf dem Lechfeld südlich von Augsburg durch neue Ansiedlung des Hermes-Versand.
Artikel in AA

Interview mit dem verantwortlichen Bürgermeister von Graben in der Augsburger Allgemeinen, in dem die erfolgreiche Ansiedlungspolitik des Bürgermeisters "bejubelt" wird ohne die geringste Andeutung der ökologischen Problematik dieser Politik (Flächenverbrauch - Verkehr).  Interview
Pressemitteilung des BN-Landesverbandes zum Beispiel Graben vom April 2016:
BAYERN QUO VADIS: GEWERBEBREI ODER HEIMATLANDSCHAFT Vorstellung einer Luftbilddokumentation am Beispiel des Großraumes Augsburg
11.5.16 Bedrohung aus Beton - Artikel in der Augsburger Stadtzeitung

Umweltskandal - Haunstetten-Süd: Augsburg plant riesigen Flächenverbrauch für neues Wohnviertel

Es ist unfassbar! Die Kommunalpolitiker verbrauchen Flächen ohne Ende, wenn nicht für Straßen oder Gewerbegebiete, dann für neue Wohnbebauung. Vom Problem des Flächen-verbrauches haben sie offenbar noch nichts gehört. So sollen insgesamt 180 Hektar im Süden Augsburgs überplant werden - offensichtlich mit Zustimmung der Grünen.
Bevor aber ein völlig neuer Stadtteil für 30 000 Menschen auf dem Acker entsteht, müssen zuerst alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft werden: alte Immobilien umbauen, Leerstand beseitigen, platzsparend und gemeinschaftlich bauen. Eine so riesige Flächenumwandlung wird jegliche Kreativität für Bauen im Bestand im Keim ersticken.
hier der Link zum Bericht in der Augsburger Allgemeinen vom 4.5.16


Aktuelles

21.03.2017 - Bund Naturschutz im Aufwind bei Mitgliedern und Finanzen Jahreshauptversammlung mit Vortrag über Wildbienen - 6628 Mitglieder hat der Bund Naturschutz in Stadt und Kreis Augsburg, vor einem Jahr...weiter

20.03.2017 - Am Dienstag 28.3.2017 wird der Erörterungstermin zum Abrissantrag des Block B im Auwald Sportzentrum in Gundremmingen stattfinden.Wir haben als BN zu dem Verfahren umfangreiche Einwendungen...weiter

19.03.2017 - Auch viele Mitglieder der BN-Kreisgruppe Augsburg sind wieder zu Rettungsaktionen der Amphibien unterwegs.weiter

10.03.2017 - Auf der Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand der Ortsgruppe gewählt. Zur Freude der Anwesenden .erklärte sich der frühere Bürgermeister von Stadtbergen, Dr. Ludwig Fink bereit, den...weiter

20.02.2017 - Auch nach der Novellierung des EEG im Sommer 2016 bleibt die Stromerzeugung auf den eigenen Dach interessant, nicht nur unter finanziellen Aspekten, sondern auch als Beitrag zum Klimaschutz. Im...weiter

Alle Meldungen

Termine

24.03. - 29.03.2017Kinofilm: BAUER UNSERThalia-Kino, Obstmarkt 5 und Sayoy-Kino, Augsburg
29.03.2017Bildervortrag & Ausstellung: Auf der Suche nach dem guten LebenWeltladen Augsburg Weiße Gasse 3, 86150 Augsburg
29.03.2017Augsburg und der Lech – ein ökologischer Titan und die GroßstadtAugsburg, HSA - Campus am Brunnenlech
29.03. - 28.06.2017Vorträge zu Augsburgs WasserwirtschaftHochschule Augsburg
01.04. - 09.04.2017Augsburger Frühjahrsausstellung (afa) 2017Messehallen Augsburg
Alle Termine