Studie des Instituts für Stadt, Mobilität und Energie (ISME), Stuttgart: Ökologische Siedlungsentwicklung im Großraum Augsburg

Schon Anfang Juni 2018 stellte die Kreisgruppe Augsburg zusammen mit dem Institut Stadt /Mobilität/Energie in Stuttgart eine Studie zur ökologischen Stadtentwicklung vor, die als Entscheidungsgrundlage für die Entwicklung im Raum Augsburg dienen kann.
Im Zusammenhang mit der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion zum Thema Wohnen ist diese von der BN-Kreisgruppe Augsburg finanzierte Studie nach wie vor von großer Aktualität. Man denke nur an die seit 2016 vorangetriebene Planung eines neuen Augsburger Stadtteils auf der grünen Wiese (siehe weiter unten).
zur Studie

Anhang der Studie

weiter

Aktuelles Beispiel (Juli 2019) für Gemeindeplanungen mit ungezügeltem Flächenverbrauch: Dinkelscherben

NEIN ZUR LECHAUTOBAHN! - JA ZUR ARTENVIELFALT!

Spendenaufruf im Kampf gegen die Lechautobahn

Die Kreigruppen Augsburg und Aichach-Friedberg rufen in einem neuen Faltblatt zu einer zweck-gebundenen Spende auf für die weitere Auseinandersetzung um den Bau der Lechautobahn (Osttangente). Obwohl der Klimawandel in aller Munde ist (auch bei den Politikern) und trotz der anerkannten Notwendigkeit die CO2-Emmissionen des Verkehrs aus Klimaschutz-gründen erheblich zu reduzieren, werden die Planungen für dieses monströse Straßenbauprojekt vom Staatl. Straßenbauamt mit allem Nachdruck fortgeführt. Für eigene naturschutzfachliche Gutachten und möglicherweise notwendige gerichtliche Schritte brauchen die Kreisgruppen ein finanzielles Polster.

zum Faltblatt mit den Kontoangaben

Forstliches Gutachten zur Situation der Waldverjüngung 2018 zeigt nach wie vor zu hohe Verbissschäden in den Wäldern im Raum Augsburg (14.3.2019)

 

2018 wurde zum 12. Mal seit 1986 eine Inventur der Waldverjüngung durchgeführt. Die Mitarbeiter der Bayerischen Forstverwaltung untersuchen dabei in ganz Bayern auf 22.000 Verjüngungsflächen, wie stark die jungen Bäume vom Reh- und Rotwild verbissen oder mit dem Geweih beschädigt wurden. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erstellt dann für jede Hegegemeinschaft, in der mehrere Jagdreviere zusammen-geschlossen sind, ein Gutachten, das für die Festsetzung des Abschusses als Grundlage dient. Im Landkreis Augsburg gibt es 10 Hegegemeinschaften. 
weiter zum Gesamttext
der Stellungnahme von Dr.Walter Mergner (Beisitzer im Vorstand BN-Kreisgruppe Augsburg)

Landschaftsverbrauch im Raum Augsburg 2: Völlig überzogene Straßen-ausbauplanung im nördlichen Landkreis (6.4.2018)

Das Staatliches Bauamt Augsburg plant einen völlig überzogenen Ausbau der Staatstraße 2036 zwischen Heretsried und Holzhausen im Landschaftsschutzgebiet „Augsburg Westliche Wälder“, obwohl diese Planung von mehreren betroffenen Gemeinden abgelehnt werden.
Möglicherweise kommt jetzt doch Bewegung in diese Angelegenheit. Die Mitglieder des Verkehrsausschusses des bayerischen Landtages gaben einstimmig den eingereichten Petitionen statt.Am 23. 10.2018 - fand ein Gespräch im Verkehrs-ministerium statt, aus dem sich ein paar neue Anhaltspunkte ergeben, mit denen sich das Straßenbauamt auseinander setzen muss.
zur Pressemeldung über das Gespräch im Verkehrsministerium.

9.6.2018 - Landschaftsverbrauch im Raum Augsburg

Wie ungebremst der Flächenfraß auch in der Stadt Augsburg ist und wie notwendig das Volksbegehren dagegen nach wie vor ist, zeigt der Artikel in der Augsburger Allgemeinen vom 7.6.18 mit der Überschrift "In Lechhausen entsteht ein neues Gewerbegebiet". Es sollen erneut 90 ha Ackerland überbaut werden. Bedenken der BN-OG Augsburg werden zwar aufgeführt, doch im übrigen betont der Artikel den Bedarf von neuen Gewerbegebietsflächen, ohne auf das Problem des Flächenverbrauches einzugehen. Link zu Artikel

17.7.18 - Bayerisches Verfassungsgericht stoppt Flächenfraß-Volksbegehren. zum Artikel von Heribert Prantl in der SZ
zur Pressemitteilung des BN

4.5.2016 Umweltskandal - Haunstetten-Süd: Augsburg plant riesigen Flächenverbrauch für neues Wohnviertel

Es ist unfassbar! Die Kommunalpolitiker verbrauchen Flächen ohne Ende, wenn nicht für Straßen oder Gewerbegebiete, dann für neue Wohnbebauung. Vom Problem des Flächen-verbrauches haben sie offenbar noch nichts gehört. So sollen insgesamt 180 Hektar im Süden Augsburgs überplant werden - offensichtlich mit Zustimmung der Grünen. ...  weiter unter Verkehr vom 4.5.16


Aktuelles

28.10.2019 - "Forum Augsburg lebenswert e.V." legt ein Konzept vor, wie die Ost-West-Achse vom Jakobertor bis zum Hauptbahnhof lebenswerter umgestaltet werden könnte. weiter

10.07.2019 - Veranstaltungsreihe, die der BUND Naturschutz Kreissgruppe Augsburg mit dem Bund deutscher Forstleute (BDF) durchführt: 1. Veranstaltung: 22.6.2019 - Blühflächen im Wald weiter

21.06.2019 - Das erste Quartal dieses Jahres hat wiedermal eine Lüge der Energiewendegegner widerlegt, die immer behaupten, wir würden sehr viel Geld für die Stromwende ausgeben und weiter

11.06.2019 - NEIN ZUR LECHAUTOBAHN! - JA ZUR ARTENVIELFALT! Die Kreigruppen Augsburg und Aichach-Friedberg rufen in einem neuen Faltblatt zu einer zweckgebundenen Spende auf für die weitere Auseinandersetzung... weiter

05.04.2019 - mit Schwerpunkt Umwelt- und soziale Folgen des Braunkohleabbaus. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe konnte Kreisgruppen-vorsitzender Johannes Enzler von einem weiteren Anstieg... weiter

Alle Meldungen

Termine

16.11.2019BN-OG Augsburg: Filmvorstellung von "But Beautiful"Liliom, Unterer Graben 1, 86152 Augsburg
18.11.2019BN-OG Augsburg: Einladung zur JahreshauptversammlungS-Forum der Stadtbücherei, Ernst-Reuter-Platz 1, 86150 Augsburg
18.11.2019BN-OG Bobingen: Geschichte des Stickstoffs - Vom Weizenproblem zur ÜberdüngungBobingen, Ev. Kirche - Gemeindesaal
29.11.2019Mit Fridays for Future auf die Straßen!Augsburg
07.12.2019BN-OG Stadtbergen: Der Klimaschutz entscheidet sich in China.Leitershofen, Immanuelhaus (evang. Kirche), Riedstr. 32
Alle Termine