Zur Startseite

VG Gessertshausen-Kutzenhausen

Kreisgruppe/Geschäftsstelle

Archiv


Unser Vorstand

Der neue Vorstand seit 22. Juli 2022:

Als 1. Vorsitzende wird Christine Kamm wiedergewählt, ihre Vertretung ist wieder Pia Wimmer, die den BN beim Nachhaltigkeitsbeirat vertritt. Schatzmeisterin bleibt Ute Frauenknecht mit Unterstützung von Kay Seufferheld. Susanne Klotz, langjährige Schriftführerin, stellt sich nicht mehr zur Verfügung und so geht dieses Amt an Irene Kuhn. Als Beisitzer werden Claudia Klemencic, Peter Häußinger, Markus Strölin, Manja Taylor, Paul Brückner gewählt.


Bei der Ortsgruppe Augsburg mitmachen

Wenn Sie sich im Naturschutz einbringen, Veränderungen anregen oder eigene Ideen vorstellen möchten, dann laden wir Sie ein unsere Tätigkeitsbereiche kennenzulernen und unter folgendem Link nachzuschauen: Aktiv werden


Bund Naturschutz (BN) Ortsgruppe Augsburg fest in Frauenhand

Bund Naturschutz (BN) Ortsgruppe Augsburg fest in Frauenhand

Christine Kamm, seit 2018 von den Mitgliedern als 1. Vorsitzende gewählt. Seit etwa 40 Jahren ist sie Mitglied beim BN. Sie erklärt: "In der Stadtratsarbeit ab 1990 und in 15 Jahren Oppositionspolitik im Bayerischen Landtag hatte ich stets eine enge Zusammenarbeit mit dem BN: Bei der Verhinderung des 3. Müllofens, dem Kampf gegen Atomenergie und für die Erneuerbaren Energien, der Bekämpfung der Gentechnik und dem Einsatz für eine bessere Landwirtschaft, für mehr Rad und Bahn und gegen so manchem überflüssigen Strassenbau, dem Waldbegehren, dem Einsatz für Artenschutz und gegen Klimawandel. Nach 15 Jahren Opposition im Landtag wollte ich im BN für diese Herzensanliegen konkret arbeiten, organisierte Informationsveranstaltungen und machte Vernetzungsarbeit, bis mich hierbei leider Corona jäh einbremste. Ehrenamtliche Arbeit und gerade Einbindung neuer Mitglieder unter diesen Bedingungen ist schwieriger geworden, aber sie geht natürlich weiter, denn der Artenschwund und die Klimakatastrophe wiegen weit schwerer als die Corona-Krise. Mich freuen die vielen Bürgerinnen und Bürger, die konkret was machen wollen für mehr Grün in der Stadt, Vernetzung von Biotopen, für die Verkehrswende und Klimaschutz. Sie will ich weiter unterstützen, auch im Stadtrat der Stadt Augsburg, dem ich seit Mai 2020 wieder angehöre."

Pia Wimmer (ehem. Winterholler) ist seit August 2016 für die Ortsgruppe Augsburg des BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) ehrenamtlich tätig, seit 2018 2. Vorsitzende. „Ich habe mich immer schon für Natur- und Umweltschutz interessiert. Wir alle tragen Verantwortung für unsere Umwelt und unsere Mitgeschöpfe, und beim Bund Naturschutz kann sich jeder für den Erhalt einer lebenswerten Zukunft engagieren. Am meisten Spaß macht mir zu zeigen, wie das vor allem im Alltag gehen kann, etwa durch einen bewussteren Konsum oder einen achtsameren Umgang mit unserer Umwelt. Deshalb bin ich vor allem in der Umweltbildung und Pressearbeit aktiv und kümmere mich um die Vernetzung mit anderen Initiativen, damit wir möglichst viele Menschen mit unseren Themen erreichen.“ Da Pia Wimmer derzeit an ihrer Dissertation arbeitet, ist sie aktuell eher im Hintergrund aktiv, z. B. vertritt sie die Ortsgruppe im Augsburger Nachhaltigkeitsbeirat.

Ute Frauenknecht erzählt: "Anlass für meine aktive Mitarbeit beim BN war die Wertachumgestaltung bei dem Projekt "Wertach Vital". Als Anwohnerin war ich mehr als empört, dass sämtliche Bäume gefällt wurden. Die Gespräche mit Bernhard Uffinger und Irene Kuhn konnten mich überzeugen, dass sehr viel Wissen, Arbeit und großes Engagement hinter allen Aktivitäten des BN und dessen aktiven Mitgliedern stehen."

Irene Kuhn befragt zu ihrer Aktivität im Bund Naturschutz: "Ich bin inzwischen seit 25 Jahren Mitglied des Bund Naturschutz. Mir liegt aktuell vor allem eine intelligente Stadtplanung am Herzen. Für die zukünftigen heißen Sommer in der Stadt brauchen wir mehr Stadtbegrünung, um damit die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und Schadstoffe zu binden sowie die Pflanzen als Schattenspender zu nutzen."

Claudia Klemencic ist Pressereferentin seit 2006: "Eigentlich wollte ich mein Engagement reduzieren, weil mir, seit ich Großmutter bin, einfach neben der Vollzeit-Berufstätigkeit und weiteren ehrenamtlichen Tätigkeiten die Zeit fehlt. Aber es ist inzwischen mehr an Arbeit geworden. Die Öffentlichkeitsarbeit hat sich sehr verändert, die sozialen Netzwerke sind dazugekommen, die die jüngere Generation ansprechen. Ich freue mich auf weitere Helfer und bin froh, dass sich immer wieder Interessierte bei uns melden."

Manja Taylor ist seit 10 Jahren Mitglied beim Bund Naturschutz in Bayern. Sie sagt: „Ich finde es an der Zeit, mich „aktiver" um Natur, Landschaft und Artenschutz zu bemühen. Mein besonderes Interesse liegt an der Pflege und dem Erhalt von alten Bäumen.“ Sie unterstützt die Ortsgruppe beim Aufbau und der Pflege von neuen und bestehenden Netzwerken, hilft auch mal bei der Standbetreuung oder bei der Biotoppflege.

Das Fazit: Vielseitige Frauen bereichern die Ortsgruppe Augsburg (BN) mit neuen Themen und weiteren Arbeitsbereichen. Aber bekanntlich stehen hinter engagierten Frauen auch starke Männer

Peter Häußinger hat vor ca 5 Jahren bei einem "Schnupper-Biotopen" den ersten aktiven Kontakt mit der Ortsgruppe geknüpft, er ist bereits seit 1983 Mitglied im BN. Als eine Nachfolge für diesen Bereich gesucht wurde, hat er die Organisation übernommen und kümmert sich seither um die Pflege unserer weit verteilten Heideflächen am Lechfeld und an der Wertach, die ca 6 ha umfassen.

Kay Seufferheld ist seit 2022 Schatzmeister und seit 2023 Leiter der Kinder AG in der Ortsgruppe Augsburg: "Meine Aufgabe ist es, Kindern ein grundlegendes Verständnis für Umwelt- und Klimaschutz zu vermitteln. Ich glaube daran, dass die Wertschätzung für die Natur bereits in jungen Jahren beginnen sollte, denn die Zukunft von morgen liegt bei den Kleinsten. Ich bin auch davon überzeugt, dass Umweltschutz und Menschlichkeit nicht als separate Konzepte betrachtet werden sollten. Sie sind eng miteinander verknüpft und sollten auch als solche behandelt werden. In meinem Ehrenamt versuche ich diesen Gedanken zum Ausdruck zu bringen und tue mein Bestes, um unseren Planeten ein Stück besser zu machen. Ich arbeite neben meinem Hauptberuf daran, meinen kleinen Teil dazu beizutragen. Dabei bin ich mir bewusst, dass ich das nicht allein bewerkstelligen kann. Es ist eine gemeinsame Anstrengung, und wir alle haben einen Teil in dieser wichtigen Sache zu spielen. Deshalb freue ich mich immer über etwas Unterstützung bei dieser gewaltigen Aufgabe."

Paul Brückner interessiert sich schon lange für den Umweltschutz und kam über die Biotoppflege zur Ortsgruppe. Seit 2022 ist er im Beirat und engagiert sich, wo er gebraucht wird. Auch beruflich trägt er als Energieberater zum aktiven Klimaschutz und zum Bau und zur Sanierung nachhaltiger Gebäuden bei.

Markus Strölin: Infos folgen

Unscheinbar, weil nicht im Vorstand, aber mit großer Wirkung sind dabei:

Angelika Hils ist seit 1999 Mitglied im Bund Naturschutz und seit ca. 2018 Wildkatzenpatin. "Obwohl ich schon immer an Natur und Umweltfragen interessiert bin, kann ich erst nach Abschluss des Berufslebens Zeit für ehrenamtliche Aktivitäten aufbringen. So versuche ich seit Sommer 2022 in der Ortsgruppe Augsburg herauszufinden, wie ich mitwirken könnte. Auch ohne spezielle Fachkenntnisse gibt es Möglichkeiten ..."

Roland Meyer ist 1990 nach Bayern gekommen und hat sehr bald teils aktiv, teils passiv Naturschutzorganisationen unterstützt. Als IT Fachmann wurde er 2017 von Ann Shaw nach einer Modernisierung der Ortsgruppen Webseite gefragt. Er hat die Integration in die Online Präsenz des Gesamt-BN voran getrieben und ist seit dieser Zeit die redaktionelle Schnittstelle zur Homepage der Ortsgruppe Augsburg.

zuletzt aktualisiert: 20.07.2023