Ansprechpartner

Jürgen Eder
Schubertstr. 9a
86462 Langweid
Telefon: 08230 80028
E-Mail: Langweid@bund-naturschutz.de


27.9.2019 - Wie Gentechnik funktioniert und welche Wirkungen damit verbunden sein können.

Der BUND Naturschutz der Ortsgruppe Langweid lud ins Pfarrheim St.Vitus alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem Abendvortrag mit anschließender Gesprächsrunde ein. Frau Dr. Martha Mertens als Sprecherin des Arbeitskreises Gentechnik beim BUND und beim BUND Naturschutz in Bayern e.V. erläuterte wie Gentechnik funktioniert und welche Auswirkungen damit verbunden sein können.

Gentechnik taucht fast täglich als Begriff in den Medien auf, doch die wenigsten von uns können ihn richtig einordnen. Daraus entstehen Missverständnisse und falsche Schlussfolgerungen.      
Der erste Teil des Vortrags wird kurz auf die Grundlagen der Vererbung und der Gentechnik eingehen; Begriffe wie DNA, Gen, Genom und Epigenetik werden erklärt.
Ziel der gentechnischen Veränderung ist, dass Organismen neue Eigenschaften aufweisen, die so mit herkömmlicher Züchtung nicht erreichbar sind. Neue Verfahren der Gentechnik, die sogenannte Genom
Editierung, sollen die Veränderungen präziser machen.  weiter


4.4.2019 Künstliche Intelligenz - Wie Computer lernen die Welt zu verstehen.

Der BUND Naturschutz der Ortsgruppe Langweid lädt alle interessierten Bürger und Bürgerinnen zu einem Abendvortrag mit anschließender Gesprächsrunde ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag den 4. April im Pfarrheim St. Vitus, in Langweid, Foretstraße 4, statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Referent ist Herr Tobias Eder von der Technischen Universität München. weitere Informationen