Ansprechpartner

Dr.Albert Eding
Biberbacherstraße 16
86456 Gablingen
Telefon: 08230/9265

eding-gablingen@t-online.de



Der Vorstand

Daniela Wenzel, Anna Sprenzl, Annelise Trettwer, Günther Luderschmid, Albert Eding

23. 10.2018 - Termin im Verkehrsministerium

Pressemeldung über das Gespräch im Verkehrsministerium. Aus dem Gespräch ergeben sich ein paar neue Anhaltspunkte, mit denen sich das Straßenbauamt auseinander setzen muss.

 


19. Juli 2018 - BN-Landesvorsitzender Richard Mergner: STRASSENBAU UND FLÄCHENFRASS IN BAYERN

Am 19. Juli 2018 kam der neue Landesvorsitzende des Bund Naturschutz Bayern Richard Mergner zur Waldgaststätte Peterhof in den Biergarten. Er sprach dort über Straßenbauwahn und Flächenfraß in Bayern, Albert Eding stellte den Verfahrensstand und die Bewertung der immer noch aktuellen Ausbauplanung vor und schließlich nahmen die  Landtagsabgeordneten des Stimmkreises von SPD, Grünen und Freien Wählern aus ihrer Sicht zum Ausbau Stellung.  Bezeichnenderweise schickte die CSU keinen Vertreter. Die Verranstaltung fand große Resonanz bei Bürgerinnen und Bürger der angrenzenden Orte und zahlreichen Umweltschützern.   zur Einladung

zum Bericht in der Augsburger Allgemeinen


Pressemitteilung des BN zur St 2036 vom 14.5.2018

Der Vorstand der BN-Kreisgruppe Augsburg traf sich zu seiner tournusmäßigen Sitzung im Mai auf dem Peterhof zur Beratung über die Ausbaupläne des Staatlichen Bauamtes.

zur

BUND Naturschutz Pressemitteilung zum St 2036 - Ausbau zwischen Heretsried und Holzhausen und dem Bau der Ortsumgehung von Adelsried


22.3.2018 - Veranstaltung der Grünen: Natur im Holzachtal erhalten

Diskussionsveranstaltung zum geplanten Ausbau der Staatsstraße 2036 mit der Landtagsabgeordneten Christine Kamm und und Markus Ganserer.
19.30 Uhr in der Waldgaststätte Peterhof.


10.1.2018 - Scharfer Protest gegen die Ausbaupläne der Staatsstraße zwischen Holzhausen und Peterhof

Keine Zerstörung des Holzachtals“ und „Hände weg vom Landschaftsschutzgebiet“ steht auf den großen Bannern, die die Gegner des geplanten Ausbaus der Staatsstraße zwischen Holzhausen und Heretsried am Peterhof aufgestellt haben. weiter zum Artikel in der Augsburger Allgemeinen


27.7.2017 - Exkursion Neues Leben in den Kiesgruben

Wenig bekannt, gut versteckt und eine biologische Rarität im Gemeindegebiet, die es weit und breit so kaum noch gibt: Uferschwalben und Amphibien in der Kiesgrube Thaler am Trentelberg.

Anschließend fahren wir weiter zum Abbaugelände hinter dem Badesee und informieren uns über Zustand und Planungen.

Wir laden ein zu einer Exkursion unter fachkundiger Führung - Beginn:18:00 Uhr

 

Treffpunkt vor der Grünschnitt-Sammelstelle der Gemeinde am Trentelberg in Gablingen, vorteilhaft mit Fahrrad. - Für die Ortsgruppe: Albert Eding, T 08230/9265

 

 


21.5.17 - Führung im Biotop Lehmgrube Lützelburg

Natur pur im Frühling - Wir suchen seltene Pflanzen und Tiere und freundliche Weiderinder
Treffpunkt:   Lützelburg Zufahrt unterhalb des Wasserturm
Zeit: 10:00 - 12:00 Uhr
Mitbringen:   feste Schuhe
Veranstalter:  Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V.
Leitung:   Dr. Albert Eding
Anmeldung   keine Anmeldung nötig,   bei Rückfragen Tierheim Augsburg 0821 455 290 0
kostenfrei
Zielgruppe:  Familien, Erwachsene


29.3.2017 - Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

 Liebe BN-Mitglieder und Naturfreunde,
der Storch fühlt sich wohl in den Gablinger Fluren, in vermeintlich „zerstörerischen“ Kiesabbaugebieten lebt die seltene Kreuzkröte und es etablieren sich Biobauern in der Gemeinde. 

Auf der anderen Seite wird die Feldflur mehr und mehr ausgeräumt, die „Gülletage“ werden gefühlt immer zahlreicher und viele unserer Kinder können mit der Natur wenig anfangen. weiter zur Einladung
Rechenschaftsbericht

14.4.17 - Aus dem Bericht über die Jahreshauptversammlung:

Altbewährtes Team mit neuen Mitstreitern verstärkt

Interessante Aktionen und Projekte für 2017 geplant

Bei der Jahreshauptversammlung am 29. März wurde der langjährige Vorstand erneut und einstimmig gewählt. Zusätzlich sind ein Schriftführer und zwei Beisitzer neu im Boot. Damit ist die Fortführung und Pflege der laufenden Projekte gesichert. Zu erwähnen sind hier besonders die Pflege des Weissstorchbiotops in den Schmutterauen und des FFH-Schutzgebietes Lehmgrube Lützelburg. Weiter laufen werden natürlich auch die Aktionen „Ferienprogramm“ und „Trockensteinmauer“.  zum vollständigen Bericht


Anfang August 2016 - Führung zur Kiesgrube Thaler

Neues Leben in der Kiesgrube

Gablingen-Lützelburg. Sind es über 300 oder 400 oder gar 600 Brutröhren in der eigens dafür präparierten Sandwand und auch an anderen Sandadern in der Kiesgrube Thaler? Dann wäre das einer der größten Brutplätze der Uferschwalben in Bayern. Diese Vogelart ist streng geschützt und steht auf der „Roten Liste“ der bedrohten Tierarten. Gezählt hat bei der Führung, die der BUND Naturschutz  Anfang August organisiert hat keiner der zahlreichen Teilnehmer. Aber alle waren fasziniert von dem regen „Flugverkehr“ dieser kleinsten Schwalbenart, für die hier der Kiesgrubenbetreiber mit viel Umsicht einen Ersatzlebensraum schafft, und zwar jährlich neu. Wenn die Zugvögel ab September in ihre Winterquartiere fliegen, wird die Sandwand abgebaut und um etwa einen Meter zurückgesetzt, so dass die Vögel im nächsten Jahr aufs Neue ihre armtiefen Bruthöhlen bauen können.
weiter


August 2016 - Waldschnitzeljagd: Entdecke den Wald

Interessante Beobachtungen, neue Erfahrungen, knifflige Rätsel – all das hält der Wald für seine Besucher bereit. Im Rahmen des Gablinger Ferienprogramms im August hatten 17 Kinder Gelegenheit, mit dem Förster Pentti Buchwald vom Walderlebniszentrum Oberschönenfeld auf Entdeckungsreise zu gehen. Organisiert hatte die Aktion die Ortsgruppe Gablingen-Lützelburg.
weiter


Aktivitäten und Termine

Bilder anklicken

Was tun wir
Lehmgrube Lützelburg, FFH-Schutzgebiet gepflegt, heute Flächen weitgehend im Eigentum des  Tierschutzvereins Augsburg und damit Pflege (Beweidung) gesichert.

Grünes Klassenzimmer an unserer Grundschule, den Bau der Trockenmauer haben wir initiiert, geplant und die Bauarbeiten begleitet, Finanzierung durch Sponsoren und die Gemeinde.

Weißstorch-Biotop im Schmuttertal, zweimalige Mahd und bei Bedarf Entbuschen und Räumen –

Wo wir uns einbringen in diesem Jahr 2016 (Termine)
Stammtisch jeweils am ersten Mittwoch des Vierteljahres, also 06. Juli, 05. Oktober und 04. Januar 2017 jeweils 19:30 Uhr im Gasthaus Hartl

Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 06. April 19:30 im Genuss-Cafe Lützelburg mit Vortrag von Reinhard Stuhler: PV-Anlagen für den Eigenverbrauch

Samstag 30.04. von 9:30 bis 11:30 Uhr -  Radlflohmarkt beim Maibaum am Ortszentrum, gemeinsam mit Pflanzentauschbörse des Gartenbauvereins

Sonntag 29. Mai 10:00 bis ca. 12:00 Uhr - Exkursion Lehmgrube Lützelburg, FFH-Schutzgebiet, Treffpunkt an der nördlichen Zufahrt beim Wasserturm Lützelburg, überörtliche Einladung über NANU-Programm

Juni - Exkursion Johanniswerk Schweinspoint, zertifizierter Bioland-Betrieb, Details folgen

Donnerstag 08. September 15:00 Uhr - Ferienprogramm der Gemeinde: Mit dem Förster im Gablinger Wald auf Spurensuche